Heißes Teil: Die Akku-
Heißklebepistole PKP 7,2 LI

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Elfenbaum dank PKP 7,2 LI 0 Kommentare
Vom 11.03.11 Geändert 2011-03-11 16:34:11
Da ich bis dato ein Uralt-Modell von Heissklebepistole hatte, bin ich erstmal überaus dankbar, dass ich die PKP 7,2 LI zum Testen und "natürlich" Behalten bekommen habe. Meine alte Klebespistole war noch mit Kabel ausgestattet, somit begrenzt beim Arbeiten und war ständig heiss (also ohne aut. Abschaltung) und wurde auch am Gerät selbst heiss, so daß man wirklich nur am Griff anfassen durfte! Soviel zu meinem alten Modell.
Der Unterschied zu der neuen Heissklebepistole ist also schon sehr gravierend und für mich überzeugend gut!
Das Arbeiten ohne Kabel erlaubt es mir jetzt, frei zu arbeiten, da ich bei Dekoarbeiten auch mal etwas ausbessern muss und in allen Wohnräumen Deko stehen habe.Das ist schon mal sehr komfortabel und vereinfacht mir das Arbeiten sehr.
Die Ladezeit ist für mich sehr zufriedenstellend. Die Pistole stellt sich nach einiger Zeit selbst aus, was für mich erst einmal ungewohnt war,ist aber bereits nach kurzem Drücken auf den "Heiss-Knopf" nach ca 15 Sek. wieder einsatzbereit Das ist für mich ok.
Ich kann die Pistole zwischen den einzelnen Arbeitsgängen einfach abstellen, was ich sehr positiv bewerte und die entnehmbare Tropfschale ist auch sehr praktisch.Das Gerät selbst wird auch nicht heiss, so dass man sich nicht verbrennen kann. Die kleine Spritzdüse ermöglicht mir ein präzises Arbeiten, allerdings muss man etwas vorsichtig sein beim Drücken, sonst kommt gleich zuviel Heisskleber raus. Aber das ist eine Sache die man austesten muss.
Was ich auch toll finde, dass man unter dem Gerät gleich ein paar Heisskleber griffbereit hat. So muss man nicht immer losrennen und sich Nachschub holen.Neu war für mich die Grösse der Kleber, sie sind sehr klein.
Als erstes Testobjekt habe ich gleich meine alte Bodenvase von der Winterdeko befreit und mir einen Elfenbaum gestaltet. Dabei musste ich erstmal eine Elfe (Ton) reparieren und zwar musste der Kopf neu angeklebt werden. Das ging hervorragend, ich musste nur kurz andrücken und es hielt schon. Das kannte ich von meinem alten Modell nicht. Da dauerte es etwas länger.
Dann habe ich die Elfen auf zwei Haselsträuchern drapiert und geklebt und mit etwas Moos versehen.
Alles in allem hat es sehr gut funktioniert und ich bin sehr zufrieden mit der neuen Heissklebepistole, sie erfüllt meine Anforderungen und Erwartungen voll und ganz und ich würde auch nichts verbessern.
Der Lieferumfang ist für mich auch zufriedenstellend und ich werde meinen Freunden die PKP 7,2 LI auf jeden Fall empfehlen!
Einsetzen werde ich die Pistole für alle Arbeiten im Dekobereich zum Gestalten, da gibt es für mich keine Ausgrenzung. Ich arbeite mit vielen Materialien wie Holz, Ton, Naturmaterialien, Weihnachtsgestecke und Kränze. Man kann eigentlich fast alles mit Heisskleber kleben!
Anbei noch ein paar Fotos von meinem ersten Testeinsatz und nochmals vielen Dank!

Nachtrag:

Als zweites Objekt habe ich eine Stehlampe aus einem grossen Treibholz angefertigt und mit der Heissklebepistole Holz auf Holz geklebt. Als Befestigung für die Lampenfassung habe ich sogar eine Metallschraube in eine Ausbuchtung des Holzes geklebt und es hält bombastisch! Die Heissklebepistole hält ,was sie verspricht. Sie ist sehr schnell einsetzbar.Ich hatte sie jetzt einige Zeit nicht in Gebrauch und war begeistert, wie schnell sie einsetzbar war.
Das einzig Manko für mich ist , dass die Klebesticks so klein sind und sehr schnell verbraucht sind.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät.
Eine ausführliche Beschreibung der Lampenherstellung habe ich auch mit Bauanleitung bereits unter Projekte eingestellt.
NEXT
7/7
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!