Heißes Teil: Die Akku-
Heißklebepistole PKP 7,2 LI

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der Erste Tag mit meiner Bosch PKP 7,2 LI Akku-Heißklebepistole... 1 Kommentar
Vom 07.03.11 Geändert 2011-03-07 22:18:36
...und sie ist jetzt schon "mein Held".
Heute habe ich meine Bosch Heißklebepistole bekommen und mein erster Eindruck war verblüffent POSITIV. Sie ist so klein, süß und genau das richtige für Frau (passt in jede Handtasche), Kabel ADE, dank der Wunderbaren Idee Ihr ein Akku zu "verpassen"! Echt klasse. Natürlich habe ich Sie gleich an die Ladestation angedoggt und überlegt was ich als aller erstes von meinen 1000 Ideen fest klebe mit der PKP 7,2 LI .....
Also das aufladen ging sehr schnell, (1h ca. - hatte die Zeit etwas vergessen), die Handhabung war echt einfach, durch die Kontrollanzeige (grünes blinkendes Licht) sah ich, dass das Akku geladen wird & als es aufhörte zu blinken, war sie fertig aufgeladen. Ich probiert Sie gleich aus & es dauerte wirklich nur 15 Sekunden (habe die zeit gestoppt), dann war sie heiß und ich konnte endlich "die bei Nacht leuchtenden Bilder" (aus Plaste), meiner kleinen Tochter an die Wand kleben. Ging echt fix. und ich finde gut, das man mir Ihr "Punktgenau" die Klebepunkte aufbringen kann, ohne ewig Fäden nach zu ziehen, man kann mit Ihr sehr sauber arbeiten, und es hält (das geklebte) hi hi..
und dank dem Wunderbaren Akku, ist man sehr flexibel, kein Einschränkungen mehr, zwecks Steckdose & das kabel reicht nicht bis zu der Stelle wo man, Frau kleben will, & auch keine Verlängerungsschnurr ist mehr nötig (gott sei dank-die musste ich immer suchen, weil mein freund die hatte & ich nicht wußte an welchen geeigneten Ort er sie diesmal hingelegt hat-nervig-dann hatte ich schon keine lust mehr schnell was fest zu kleben).
So dass wars erst mal von mir & meinem erstes mal, mit der Bosch Heißklebepistole PKP 7,2 LI.
Bis morgen.
LG Steffi

Nachtrag:

Die Akku-Heißklebepistole ist echt für alles zu haben !
Mir ist heute eine Tasse runter gefallen, in 5 Teile lag sie da 1x die Tasse und der Henkel ist in 4 Teile zersprungen. Toll dachte ich, (eigentlich würde sie im Müll landen), jedoch hatte ich die Idee, sie mit Hilfe der Bosch wieder ganz zu kleben.
Gesagt - getan
Die Tasse sah wieder wie neu aus, seht selbst !!!!

--> Ein "kleiner" Tipp am Rande:

Transparente Stricks sind geeignet für Dichtungen, PVC, Kunststoffe, Leder. Keramik, Gewebe und Glas. Der Erweichungspunkt liegt zwischen 80° - 90° C. Schwarze Sticks sind geeignet für Dichtungen, Teppich und Metall.
Der Erweichnungspunkt liegt zwischen 85° -95° C. Graue Sticks sind geeignet für den Elektrobereich, Kabelschellen, PVC, Teppich
Der Erweichnungspunkt liegt zwischen 84° - 92° C. Gelbe, naturfarbene Sticks sind geeignet für Holz, Umleimer, Karton, Verpackungen, Dichtungen, Metall.
Der Erweichnungspunkt liegt zwischen 85° - 93° C. Lg Heufchen1982

Kommentar schreiben

Zu diesem Produkttest habe ich folgende Anmerkungen:

Zum Kleben der Tasse:
Je nach verwendetem Kleber kann es sein dass sich die Verklebung nach einem Spülgang im Geschirrspüler ablöst.

Unsere Klebepistolen heizen die Klebesticks übrigens auf ca 170 Grad auf. Die vorstehend beschriebenen Sticks sind für Low-Temperature Klebepistolen geeignet.
Vorteil der hohen Temperatur ist dass die Haftung des Klebers höher ist.

Viele Grüsse
Marco
2011-03-25 15:14:06

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!