Keo - Hält den Ast beim Schnitt!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Test KEO 1 Kommentar
Vom 30.04.12 Geändert 2012-04-30 22:17:00
Testbericht Gartengerät (der/die/das) KEO

Sauber und stabil verpackt ist die KEO in einem Karton eingetroffen.....
Der erste Griffkontakt überrascht sofort ! Die KEO liegt gut ausgewogen und nur leicht kopflastig in der Hand.

Sofort übergab ich die KEO an meine Frau die wahrscheinlich noch sehnsüchtiger
auf ihr neues „Spielzeug“ gewartet hat als ich.
Und schon der erste kleine Negativpunkt: für meine Frau mit ihren wahrlich
sehr kleinen Händen ist die KEO leider fast nicht mit einer Hand zu bedienen.
Wie auch später im Video zu sehen muss sie mit der zweiten Hand den Sperrhebel betätigen.
Bis auf diese Kleinigkeit war sie aber mit dem Handling äußerst zufrieden !!!

Da die zusätzlichen Sägeblätter bis heute noch nicht eingetroffen sind konnte ich leider nur die Sägeleistung des KEO testen.

Als Testobjekte standen mir mannigfaltige Bäume/Büsche und Sträucher zu Verfügung,
von Hartholz bis Weichholz (Holunder) war alles dabei.

Nach dem vollständigem Laden des Akkus ging es sofort nach draußen zum entfernen von ein paar Wasserschenkel an der Zwetschge. Schnell und einfach.

Die Asthalterung greift gut, nur ganz am Schluss ein leichtes Schütteln
bevor der Ast abfällt. Prima !

Nach dem guten Ergebnis war klar das es beim Holunder keine Probleme geben würde.
So war es dann auch, ca 30 Äste mit bis zu 8 cm Durchmesser fielen der KEO zum Opfer. Mühelos und ohne an Leistung zu verlieren frisst sich das Sägeblatt ratzfatz durch die Äste.

4 Tage später war wieder besseres Wetter und mit frisch geladenem Akku ging es nun dem Pfaffenhütchen, Haselnuss und diversen Hartriegeln an den Kragen.
Auch diesmal kein Problem für den KEO. Mehrere starke Äste knapp über dem Boden wurden ohne die Asthalterung gesägt da zu wenig Platz dafür gewesen wäre.
Alles kein Problem.

2 Tage danach lichtete ich noch einiges aus in meiner Buchenhecke bis der Akku sich zu Wort meldete.

    1. Ich habe mit der KEO mehrere Akkuladungen lang Äste von 1 bis 8 cm gesägt.
    2. Die Leistung ist vollkommen ausreichend (aber darf auch mehr sein ;-))
    3. Liegt gut in der Hand (Mann) für kleine Hände etwas problematisch (Frau)
    4. Ergebnis und Schnittbild sind Top !! was natürlich auch am Sägeblatt liegt.
    5. Erwartungen wurden übererfüllt.... von Hand sägen war einmal......
    6. Kann man auch mal an die Frauenquote bei der Gartenarbeit denken ?


Fazit: Mit der KEO hat man ein Universalgerät in der Hand mit der man unabhängig vom Stromnetz sich durch den verwilderten Garten kämpfen kann. Durch das geringe Gewicht und die relativ kleinen Abmessungen kann man auch sehr gut an unzugänglichen Stellen und in schwierigen Positionen noch sicher mit einer Hand arbeiten ohne schnell zu ermüden.

Ich bin verliebt in die KEO ;-))
NEXT
1/6
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 196043#post196043.
2012-06-04 15:37:21

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!