Keo - Hält den Ast beim Schnitt!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

KEO - Multitalent für Haus und Garten 1 Kommentar
Vom 26.04.12 Geändert 2012-04-26 11:16:21
Kaum war die Keo da, wurde sie aus gepackt und begutachtet. Der erste Eindruck war top. Das Gerät ist leicht und liegt sehr gut in der Hand. Die Sägeblätter lassen sich leicht wechseln und auch der„A-Grip“ lässt sich mit ein wenig Übung schnell abnehmen und aufsetzen.

Meine Erwartungen waren recht hoch, da ich schon länger auf der Suche nach einem derartigen Gerät war. Eine Maschine, die die Lücke zwischen Schere und Kettensäge schließt.

Ich habe bisher einen einfachen Fuchsschwanz benutzt, um stärkere Äste abzusägen. Wir haben hauptsächlich Obstbäume. Viele kleine Äste die man locker mit der Schere schafft. Problematisch sind die, welche für die Schere zu dick sind, es sich aber noch nicht lohnt die Kettensäge auszupacken. Genau hier habe ich bisher zum Fuchsschwanz gegriffen. Eine recht mühsame Angelegenheit.

Mit der Keo lassen sich diese Arbeiten nun nahezu ermüdungsfrei erledigen. Der große Vorteil ist das schmale Sägeblatt. Auch in kleinste Zwischenräume kommt man damit hinein und kann Äste kurz am Stamm abtrennen.

Die Bilder zeigen ein Mini-Projekt, welches sich als Erstes angeboten hat. Der Quertrieb war meiner Frau schon lange ein Dorn im Auge und so musste er daran glauben.

Ich habe die ganze Zeit munter drauf los gesägt und dachte immer, der Akku müsste bald mal schlapp machen. Dem war nicht so. Er hat die ganze Zeit ohne Probleme mitgemacht.

Von den Einsätzen auf der Leiter gibt es leider keine Bilder, da ich nur schwer gleichzeitig fotografieren kann. Ich kann aber sagen, dass gerade hier die Keo alle Vorzüge ausspielt. Dank Haltebügel ist einhändiges Arbeiten ohne Probleme möglich. Alle Äste werden spielend durchgesägt und mit der Akkulaufzeit schafft man mehrere Bäume (in meinem Fall 3).

Auch an die 8 cm dicken Äste habe ich mich ran gewagt. Was soll ich sagen, kein Thema für die Keo. Sauber Schnitte und dass ohne Anstrengung. Einfach dran halten.

Nach diesen positiven Erfahrungen, musste natürlich auch der Einsatz in der Werkstatt getestet werden. Meine kleine Bügelsäge hat nun deutlich weniger zu tun. Metallsägeblatt rein und schon kann es losgehen. Gewindestangen, Rohre, Kabelkanäle, Buchsen, Aluplatten, usw. Ich glaube ich habe alles Mal angesägt, was gerade rumlag. Auch hier hinterlässt die Keo einen TOP Eindruck.

Was sonst noch aufgefallen ist:
Die Drehzahl lässt sich gut über den Schalter regeln. Dass die Säge erst nach dem Ansägen auf volle Touren geht ist sehr angenehm. Gerade im Baum, wo man nicht immer erst langsam auf den Knopf drück, ein echter Vorteil.

Die mehrstufige Akkuanzeige (grün, blinken,rot) ist sehr schön gelöst. So kann ich vor dem Hochsteigen auf den nächsten Baum sehen, ob der Akku noch genug Power für den Durchgang hat.

Mein Fazit: Ein echter Allrounder und sollte in keinem Haushalt fehlen.

Nun noch zu den Fragen die beantwortet werden sollten.

1) Welche Anwendungen hast Du mit der Keo durchgeführt?
Bäume ausschneiden (auf der Leiter und vom Boden aus), Entasten, Kleinholz machen, Metallrohre absägen, Kunststoff Kabelkanäle auf Länge sägen und Gewindestangen kürzen.

2) Wie beurteilst Du die Leistung, wie lange konntest Du mit einer Akkuladung arbeiten?
Die Leistung ist sehr gut. Die Kraft der Maschine ist völlig ausreichend und ich konnte bei allen Anwendungen immer gut eine halbe Stunde mit einer Akkuladung arbeiten.

3) Wie leicht fällt Dir die Handhabung?
Zugegen, am Anfang musste ich ganz schön fummeln, bis ich den„A-Grip“ rauf und runter bekommen habe. Aber mit der Zeit hatte ich den Dreh raus und nun geht es ganz automatisch. Die Keo liegt sehr gut in der Hand und ist gut ausbalanciert. Die Knöpfe lassen sich einwandfrei bedienen und auch die Drehzahl lässt sich fein dosieren. Die Keo ist auch nicht schwerer zu bedienen als ein Schraubendreher.

4) Bist du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?
Hier gibt es nur ein klares JA. Alle Ergebnisse sind einwandfrei geworden. Selbst Schnitte durch 8cm Äste sind kein Thema. Sauber und gerade.


5) Erfüllt die Keo Deine Anforderungen und Erwartungen?
Meine Anforderungen waren hoch, da ich mir schon lange ein solches Gerät gewünscht habe. Hier wurde ich aber trotzdem sehr positiv überrascht. Gerade die Idee mit dem Haltebügel ist genial. Einfacher kann man im Baum nicht mit einem solchen Gerät hantieren. Es bleibt immer eine Hand frei, um sich festzuhalten.Meine Erwartungen wurden übertroffen.

6) Was können wir zukünftig an der Keo verbessern?
Mein erster Gedanke war, ich hätte gerne einen Koffer gehabt und eine Auswahl an verschiedenen Sägeblättern wäre schön gewesen, doch dann musste ich feststellen, dass Bosch hier schon eine Koffer-Version im Angebot hat. Was mir am Gerät selbst fehlt ist eine Handschlaufe und Aufhängeöse. Gerade wenn man auf der Leiter steht und mit dem Gerät arbeitet, ist es gefährlich, wenn es einem aus der Hand fällt. Ebenso sollte man die Chance haben, es im Baum an eine Astgabel zu hängen, um mal beide Hände frei zu haben. Solange der Haltebügel dran ist, kann man diesen zum Aufhängen missbrauchen, der ist aber eben nicht immer dran.
NEXT
1/11
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 186444#post186444.
2012-05-09 11:27:20

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!