PSR 18 LI-2 -
jetzt noch kompakter!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PSR 18 LI-2 0 Kommentare
Vom 20.10.11 Geändert 2011-10-20 13:58:53
Am Samstag habe ich in unserem Gartenhaus aus vorhandenen Materialien (Tisch, Bohlen, Nut und Feder Bretter) ein Regal gebaut um mehr Platz zu schaffen.

Als Werkzeuge hatte ich eine Bügelsäge, Schraubzwinge, Gliedermaßstab, Wasserwaage, Hammer, Akkuschrauber PSR 18 LI-2 und Schrauben.
 
Zwei dicke Bretter habe ich hochkant auf den Boden gestellt, die Tischplatte aufgelegt. Ein Brett unten und eines oben am Tischplattenrand. Die Bretter von hinten durch die Tischplatte verschraubt. Das ganze aufgestellt mit Steinen und einen Spachtel Waagerecht ausgerichtet. Rechts und links als seitliche Wangen ein Brett senkrecht an die beiden dicken Bretter angeschraubt.

Aus eine alte Dachlatte vier kurze Stücke gesägt und die zwischen den dicken Brettern und oben innen angeschraubt.


Darauf je zwei Nut und Federbretter gelegt die auch ausreichend stabil sind. Die ganze Konstruktion vor die Wand gestellt und mit dem kleinen an der Wand verschraubten Regal angeschraubt um es gegen umkippen zu sichern.


Der Schrauber ist sehr kraftvoll gleichzeitig, leicht und handlich.


Der Akku zeigt immer noch voll an, bei meinem alten Schrauber hätte ich den zweiten Akku schon benutzen müssen.


Leider habe ich es mit der Drehmomentvorwahl nicht hinbekommen.

Wenn das Brett wo der Schraubenkopf anliegt weicher ist wie die Unterkonstruktion funktioniert es wohl nicht.

Man muss da mit etwas mehr Gefühl rangehen, vermute um die Schrauben in ein IKEA Regal zu schrauben heißt vorsichtig angehen.


Im Großen und Ganzen muss ich sagen es ist der beste Schrauber den ich je hatte.

Projekt Tor
Bau eines Tores leider hatte ich die Digi Cam vergessen und mein Handy hatte auch keinen Saft.

Habe daher einige Bilder hinterher gemacht.


Gebaut haben wir es aus vorhandenem Material im Verein als Übergangslösung. Inzwischen wird es wohl eine Dauerlösung sein und wir werde noch einiges nachbessern müssen.

Material:

Nut und Federbretter, Spax Schrauben, Flachstahl, 4mm Drahtseil, Spanner, Dübel, Schrauben und Haken.

Geräte:
Bosch Akku Schrauber, Skil Handkreissäge, Hammer, Gliedermaßstab, Bandmaß, Bleistift, Anschlagwinkel, Schraubzwingen, Hilti, Bohrer.


Zwei Bretter Quer hingelegt am ersten Brett ausgerichtet. Am rechten ende ein Brett provisorisch befestigt. Dann die Nut und Federbretter aneinandergefügt und festgeschraubt. Am Schluss das letzte Brett passgenau angeschraubt.


Das Tor gedreht und das Diagonalbrett eingeschraubt. Die Scharniere angeschraubt, Tor aufgestellt und an die Betonwand angeschraubt, Drahtseil und Spanner angebracht.

Ein größerer Haken muss noch angebracht werden dann ist es sicher abgespannt.
NEXT
1/20
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!