PSR 18 LI-2 -
jetzt noch kompakter!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

TESTBERICHT PSR 18 LI-2 Von dirkfulda 0 Kommentare
Vom 22.09.11 Geändert 2011-09-22 12:24:19
Zuerst einmal vielen, vielen Dank an das BOSCH und das 1-2-do.com-Team das ich meinen 1. Test gerade bei so einem tollen Gerät machen darf.

Als erstes habe ich das Gerät mit meinem bisherigen Akkuschrauber dem PSR 10,8 LI, welcher mir seit über einem Jahr treue Dienste leistet und für mich unverzichtbarer Hauptbestandteil meiner Werkstatt ist, verglichen. Der PSR 18 LI-2 ist etwas größer und schwerer als mein bisheriger, aber das nehme ich gerne in Kauf immerhin ist er mit seinen 18 Volt ja auch fast doppelt so stark und das merkt man auch beim arbeiten.

Bei meinen Tests, bei denen ich verschiedene Betriebsarten (Bohren, Schrauben) in unterschiedlichen Materialien getestet habe hat sich schnell gezeigt, das die fast doppelte Stärke des PSR 18 LI-2 es wesentlich leichter macht auf den ständigen Wechsel zwischen Akkuschrauber und Bohrmaschine zu verzichten.

Beim aufhängen eines Regales in der Küche hätte ich früher die Löcher mit der Bohrmaschine gebohrt, für den PSR 18 LI-2 waren jedoch die Löcher in der Steinwand keinerlei Problem, innerhalb kürzester Zeit war der Bohrer komplett in der Wand verschwunden.

Beim befestigen einer Lampe an einer alten Lehmdecke zeigte sich ein weiterer Vorteil des PSR 18 LI-2.
Mit der Bohrmaschine habe ich es nicht geschafft hier vernünftige Löcher zu bohren, da die Löcher immer zu groß wurden, mit dem PSR 18 LI-2 habe ich es allerdings geschafft, da die Kraft gezielt und vor allen Dingen auch langsam in das zu bohrende Material bringen kann.

Sehr schön ist die langsame Anfahrt des Bohrvorgangs auch beim anbohren, sobald man in der richtigen Position den Bohrer ein Stück versenkt hat kann durch stärkeren Druck auf höchste Drehzahl gewechselt werden, dadurch verringert sich die Gefahr des abrutschens beim Bohren erheblich.

 Auch beim Schrauben von unterschiedlichen Schraubenlängen und –stärken in unterschiedlichen Materialien (Holz, Kunststoff, Metall) konnte ich das Gerät nicht an seine Grenzen bringen, welches mir bei meinem alten Gerät gelegentlich doch passiert ist, somit hat der neue dem alten gegenüber doch einige Vorteile.

Etwas schwierig getan hat sich der PSR 18 LI-2 allerdings beim Bohren mit einem Senkbohrer, die ersten Stufen hat er noch locker geschafft, bei den oberen Stufen kam er jedoch ins stocken und hat abgestoppt. Ich habe dann noch einmal etwas langsamer gebohrt (weniger Druck) dann ging es.

 Verbesserungsvorschläge / Nachteile
Das neue Gerät wirbt ja für sich mit einem kürzeren Vorderteil als der Vorgänger, allerdings musste ich feststellen das dies auch ein Nachteil sein kann, gerade wenn man in engen Zwischenräumen bohren oder schrauben muss bringt ein längeres Vorderteil doch auch Vorteile mit sich. Die silberne Kappe am hinteren Bereich wackelte bereits bei Ankunft des Gerätes, hier könnte noch mal nachgebessert werden, oder ist dies nur bei meinem Gerät der Fall? Wie auch schon von anderen Testern bei anderen Tests angemerkt, fehlt meiner Meinung nach auch hier im Koffer ein wenig Platz. Das Gerät mit 2. Akku und Ladegerät finden bequem Platz im Koffer, eine kleine Bitbox passt auch noch mit rein, sobald es jedoch daran geht ein Bohrersortiment mit in den Koffer zu packen ist es vorbei, diese musste ich leider lose dazu legen, habe sie aber gleich wieder raus genommen, weil diese beim aufstellen des Koffer wie wild durch den Koffer flogen. Vielleicht kann man ja hier im Deckel eine Box oder ähnliches einbauen wo eben Bohrer, Bits oder sonstige Kleinteile untergebracht werden könnte.Vielen Dank nochmal für dieses tolle Gerät und Viel Spaß allen anderen Testern und denen die sich dieses Gerät käuflich erwerben.
NEXT
1/2
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!